Neuigkeiten

Neuigkeiten

Diese Seiten befinden sich derzeit noch im Umbau. Wir bitten um Geduld.

Gerne möchten wir Ihnen hier einige Neuigkeiten und Informationen zur Verfügung stellen. Weitere Auskünfte erhalten Sie über die jeweiligen Verlinkungen. 

1.075 Deutschlandstipendiaten in Rheinland-Pfalz

Im Jahr 2017 erhielten in Rheinland-Pfalz 1.075 Studierende, davon 589 Frauen, eine Förderung nach dem Stipendienprogrammgesetz (Deutschlandstipendium).

 

Gleichstellungsindex

Der Gleichstellungsindex erhebt jährlich die Zahl aller in den Bundesbehörden beschäftigten Frauen und Männern. Seit 2015 ist der Anteil an Frauen in Führungsverantwortung in den obersten Bundesbehörden um 2,7 Prozentpunkte gestiegen. Mittlerweile sind 35,3 Prozent Frauen in Leitungsfunktionen – gegenüber dem Vorjahr ein Anstieg um 1,3 Prozentpunkte. In 19 von insgesamt 24 Behörden hat sich der Frauenanteil im vergangenen Jahr erhöht.


Förderprogramme für Frauen in Wissenschaft und Forschung

Frauen sind in der Wissenschaft nach wie vor unterrepräsentiert. In der Cews-Publikation „Förderprogramme für Frauen in Wissenschaft und Forschung“ werden Fördermaßnahmen für Frauen in Wissenschaft und Forschung zusammengetragen. Den Link zur Publikation finden Sie hier:


Praxeologien des Körpers: Geschlecht neu denken

In der Ausgabe 1/2018 der Zeitschrift Gender wird versucht das Verhältnis von Geschlechterforschung und Praxistheorie näher zu bestimmen und Potenziale auszuloten.


Weiterbildungsprogramm FUTURA

FUTURA ist ein Weiterbildungsprogramm für Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte sowie GleichstellungsakteurInnen an Hochschulen und im Wissenschaftsbereich.


Hochschulprogramme für Flüchtlinge werden verlängert

Ende 2015 hat das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) ein Maßnahmenpaket zur Integration studierfähiger Flüchtlinge in die deutschen Hochschulen verkündet, dass der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) umsetzt. Im ersten Jahr der Förderung nahmen mehr als 6.800 geflüchtete Interessentinnen und Interessenten an rund 700 sprachlichen und fachlichen Vorbereitungskursen teil, die über das Programm ‚Integra‘ gefördert wurden. 2017 stieg diese Zahl bereits auf über 10.000 Teilnehmer und Teilnehmerinnen an. Rund 600 studentische Initiativen unterstützen zudem im Rahmen des Programms ‚Welcome‘ beim Einstieg in die Hochschulwelt. Die Pressemitteilung können Sie hier abrufen.


Marlies Krämer

Marlies Krämer kämpft seit den 90ern gegen die Benachteiligung von „Frauen in der Sprache“. Sie hat beim Landgericht Saarbrücken und anschließend beim Bundesgerichtshof (BGH) Klage eingereicht. Sie will in Vordrucken ihrer Sparkasse nicht länger als „Kunde“ oder „Kontoinhaber“ angesprochen werden, sondern als „Kundin“ oder „Kontoinhaberin“. Beides Mal wurde die Klage von Frau Krämer abgewiesen. Nun will Marlies Krämer vor den Europäischen Gerichtshof ziehen.


Landessprecherin Universitäten

Heide Gieseke, Dipl-Psych. 


Universität Koblenz-Landau, Campus Landau

Frauenreferentin

gieseke@uni-landau.de

Landessprecherin Fachhochschulen

Andrea Scholler, Ass. d.L. 


Technische Hochschule Bingen

Gleichstellungsbeauftragte

a.scholler@th-bingen.de

LaKoF-Koordinierungsstelle

Landeskonferenz der Hochschulfrauen

Rheinland-Pfalz (LaKoF)

     Koordinierungsstelle 

c/o Universität Koblenz-Landau, Campus Landau

Bürgerstr. 23, 76829 Landau


Tel. 06341 - 280 32 539

koordinierungsstelle[at]lakof-rlp[PUNKT]de